SSI Tauchkurse

SSI Specialities

SSI Dive Professional Kurse

SSI Extended Range

Isola del Giglio

 

Sie ist bekannt für ihre unberührte Natur, unzählige kleine Buchten und seit Anfang 2012 auch durch die Costa Concordia, die unweit der kleinen Insel auf Grund lief: Giglio – eine der noch unentdeckten Perlen der Toskana! Rund 50 km südlich von Elba gelegen, laden die Insel und das kristallklare, smaragdfarbene Wasser mit seinen fischreichen Tiefen zu einigen der wohl aufregendsten Tauchplätze des Mittelmeers ein. Häufig trifft man auf Mondfische oder Thunfischschwärme, Oktopusse, Congas, Barakudas, Muränen, sowie Langusten. Mit ein wenig Glück kann man auch Seepferdchen entdecken.

Die Insel Giglio liegt ca. 50 km südlich von Elba, ungefähr auf halber StreckeIsola del Giglio zwischen Pisa und Rom. Giglio gehört zum Nationalpark Toskanisches Archipel und ist ein Paradies für Naturfreunde und Sporttaucher. Mit 22 Quadratkilometern Fläche und ca. 1.700 Einwohnern ist Giglio zwar die zweitgrößte Insel des Archipels, jedoch vom Tourismus kaum entdeckt und damit nahezu unberührt.

Giglio bietet über 30 Tauchplätze rund um die Insel, die für Anfänger und Fortgeschrittene gut geeignet sind. Die klaren, nie besonders kalten Gewässer, mit Temperaturen zwischen 17 und 27C und ihrer Unterwasserwelt, die reich an Küstenhängen, Grotten und Untiefen ist, bietet begeisterten Tauchern eine Vielzahl von beeindruckenden Tauchgründen. Seegraswiesen, wundervolle Gorgonien und farbige Schwämme machen aus diesem Gebiet einen einzigartigen Naturschatz.

In den tieferen Gewässern kann man Bernsteinmakrelen, Barracuda- und Gabel- Campresemakrelenschwärme beobachten. Auch riesige Thunfische und den Mola Mola – den Mondfisch, der bis zu 3 m groß und 2 Tonnen schwer werden kann, sind hier anzutreffen. Die zahlreichen Felsspalten werden von Muränen, Krebsen, Langusten und Barschen bewohnt.

Wegen der faszinierenden Unterwasserwelt, der klaren Sichtverhältnisse sowie der unmitelbaren Nähe der verschiedenen marinen Lebensräume wurde die Bucht von Campese als Standort für die Tauchbasis gewählt, die unter deutscher Leitung steht. Die Tauchbasis arbeitet eng mit dem IFMB (Institut für marine Biologie) zusammen. So kann allen interssierten Gästen ein tiefer Einblick in den Lebensraum Mittelmeer geboten werden.

Die Tauchbasis bietet wegen ihrer idealen Lage nicht nur Bootsausfahrten zu denBlick über die Bucht von Camprese schönsten Tauchplätzen rund um die Insel an; es sind auch interessante Landtauchgänge in der fast immer windgeschützten Bucht problemlos möglich. Besonders empfehlenswert sind hier ein alter Förderturm mit Congern und Muränen sowie ein imposanter Anker mit Seepferdchen.

Unterkunft:

Angeboten werden einfache Appartments unterschiedlicher Ausstattung und Größe. Alle Appartments verfügen über Möglichkeiten zur Selbstverpflegung, d.h. es gibt einfache Küchen mit entsprechender Einrichtung (Herd, Kühlschrank, Kaffeemaschine, Geschirr, Besteck etc.). Die Appartments verfügen über nur einfacheBarakudaschwarm Heizgeräte. Da es sich um eine Reise im Herbst handelt, ist es sinnvoll, entsprechend warme Kleidung für die Abende dabei zu haben.

Tauchen:

Das "Campese Diving Center" liegt unmittelbar am Strand in der Appartementanlage "Il Gabbiano" in der Bucht von Campese.Die Tauchbasis bietet wegen ihrer idealen Lage nicht nur Bootsausfahrten zu den schönsten Tauchplätzen rund um die Insel an. Es sind auch interessante Landtauchgänge in der fast immer windgeschützten Bucht problemlos möglich. Die deutsprachige Tauchbasis ist mit mehreren Boote für Tauchausfahrten, 30 komplette Leihausrüstungen, BAUER- und LENHARDT &Congeraal WAGNER- Kompressoren, Halogenlampen, UW- Kameras und Bestimmungsliteratur ausgestattet. Alle Boote sind mit UKW-Funk und Mobiltelefonen ausgerüstet, ein ausreichender Vorrat an Sauerstoff zur Notfallversorgung befindet sich an Bord und an der Basis. Ausserdem ist die Basis dem DAN- Rettungssystem angeschlossen. Im Normalfall werden mindestens zwei Ausfahrten pro Tag (meist 10 Uhr und 15 Uhr) angeboten. Je nach Belegung der Basis können es aber auch bis zu vier Fahrten werden, so dass jeder der will, auch die Chance hat zumindest zweimal am Tag zu tauchen.

Reiseinformationen:

Die Anreise erfolgt mit dem eigenen Fahrzeug über die Stationen Brenner, Modena, Bologna, Florenz, Grossetto bis nach Porto Santo Stefano. Von dort aus geht die Fähre bis nach Giglio Porto. Die Überfahrt dauert genau eine Stunde. Die Tickets für die Fähre nach Giglio sollte man vorab reservieren. Auf Wunsch kümmern wir uns gerne darum.

Wir sind untergebracht in Apartments direkt auf der Tauchbasis, 20 m von Strand entfernt. Die Apartments sind einfach ausgestattet, verfügen aber über TV, Küche, Bad und Schlaf- und Wohnräume. Je nach Bedarf und Verfügbarkeit können 2-, 3-, und 4-Personenapartments bezogen werden. Die Verteilung richtet sich nach Buchungseingang. Die Schlafräume sind getrennt, Küche, Bad und der Wohnraum müssen geteilt werden. Die Küche ist mit allen Gerätschaften ausgestattet, die wir für die Selbstversorgung benötigen.

Es empfiehlt sich, die meisten der Lebensmittel aus Deutschland mitzubringen, da der Inselladen nur über ein überschaubares Warensortiment verfügt.

Wer nicht Tauchen möchte oder sich nur tageweise eine Tag Abwechselung vom Tauchen gönnen will, kann dies bei entspannenden Strandaufenthalten oder beim Wandern auf einem der zahlreichen Pfade über den noch fast unberührten Teil der Insel tun – atemberaubende Panoramaaussichten inklusive. Der einzige Hafen der Insel Giglio ist klein und malerisch und öffnet sich mit seinen, in einem Halbkreis angelegten bunten Häusern, um ein Meer von unglaublicher Reinheit. Eindrucksvolles Ausflugsziel mit ganz eigenem Charme ist auch der Ort Castello, einem der schönsten Dörfer Italiens – mit seinen engen, oft von Bögen überspannten Gässchen und der kleinen Burg, die inmitten der Altstadt liegt.

Die Abende kann man in einer der kleinen Bars oder bei einem gemütlichen Grillabend im Kreise der Gruppe verbringen.

Trotz des sonnigen Klimas an Land, sind 7 mm Neopren mit Eisweste zu empfehlen.

Leistungen

  • 7 Übernachtungen in einem Apartment auf der Tauchbasis, mit Selbstverpflegung
  • Endreinigung des Apartments
  • 10-er Paket für geführte Bootstauchgänge
  • 1 geführter Strandtauchgang (d.h. 2 Taugänge pro Tag von So. - Do. am Fr. 1 Tauchgang)

Voraussetzungen: min. AOWD, o.ä., gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung, Tieftauchspeciality empfohlen

An zusätzlichen Kosten zum Benzin fallen Mautgebühren an sowie die Kosten für die Fähre (ca. 120,-- EUR für Hin- und Rückfahrt)

Für weitere Fragen und Informationen wende Dich bitte direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Bilder und Videos auf dieser Seite wurden uns freundlicher Weise vom Camprese Diving Center zur Verfügung gestellt.

Service

Der Service geht weiter!!

 

Der Service unserer Werkstatt geht bis zum endgültigen Umzug in unsere neuen Räumlichkeiten weiter.


Einfach Werner anrufen +49 (0)151 / 46 700 981 oder eine Nachricht schreiben und schon könnt ihr mit Ihm das weitere Vorgehen besprechen.

Dive Delta Tauchsport
Von-der-Pfordten-Str.: 28
80687 München
Germany

MI. & Do. 18.00 - 20.00 Uhr
Fr. 16.00 - 18.00 Uhr
Sa. 09.30 - 14.00 Uhr
und nach tel. Vereinbarung
Mobil: +49 (0)151 / 46 700 981
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Du findest uns auch bei

Dive Delta bei FacebookDiveDelta bei Google+DiveDelta bei TwitterFoursquare